Welfen Regatta 2015

Zum 17. Mal ist es wieder so weit. Die Welfen-Regatta an einem Samstag im Mai. Tage zuvor wird gemütserregend das Wetter beobachtet und Wetten abgeschlossen. Laut Wetterbericht wird prognostiziert, dass sich die Niederschläge bis Samstag vormittag Richtung Osten abziehen und sonnige Abschnitte über Kaufering zu erhoffen sind.

Freitag abend wird noch fieberhaft von denen, die am Wettkampf teilnehmen, überlegt, was man wohl anzieht, wenn es doch regnet, denn der „Kampfanzug“ ist Pflicht und muß über alles drüber passen. Die Jugendlichen (Mädels) haben mich speziell inspiriert, wenn die Temperatur für Kurzarm und -bein nicht angemessen ist (sie arbeiten mit Strumpfhosen!). Eine geniale Idee. Zwei Fliegen mit einer Klappe; man spart sich auch noch den Selbstbräuner.

Der Samstag ist da; die Natur ist noch feucht vom Regen in der Nacht; der Blick aus dem Fenster – es tröpfelt leicht – es wird schon heller, da drüben. Die Sachen sind gepackt und nach dem Frühstück geht’s ins Bootshaus. Die letzten Vorbereitungen werden noch getroffen. Die mitgebrachten Kuchen auf’s Buffet gestellt.w-rgta- (88)

Die Logistik in der Küche geklärt. Das Regattabüro besetzt. Angemeldet waren Ruderclubs aus Starnberg, Rosenheim, Oberschleißheim, Deggendorf, Forggensee (Kempten), Prien, Mühldorf, Schondorf a.A., Tutzing, Herrsching und der Realschule Kaufering.

Los ging es um 12:00 Uhr in einem 4x+ mit Jung 14 J. und jüng. bei einer Distanz von 3.000 m mit einem zweiten Platz unseres RCLK (in der Besetzung Dörfler/Kammerer/Brücklmeyer/Landwehr/St. Kingkaew) und einer Zeit von 16.38,56. Beim nächsten Start Mäd 4x+ (14 J. und jüng.) erreichte die Realschule Kaufering den dritten Platz mit einer Zeit von 21:43,43. Beim Rennen JM B 4x+ und der Langstreckendistanz von 6.000 m erreichte der RCLK den ersten Platz mit einer Zeit von 23:42,36 (in der Besetzung Zinsinger/Tepe/Dörfler A./Lanz/St. Dörfler D.) im großen Abstand auf den zweiten Platz gefolgt vom MRSV mit einer Zeit von 24:55,12 und einem noch größeren Abstand der Realschule Kaufering mit einer Zeit von 32:30,26. Beim Rennen JM/F B 4x+ war der RCLK (Brücklmayr/Benedikt/Wenker/Schönecker/St. Freiheit) konkurrenzlos und lief ins Ziel mit einer Zeit von 26:58,45 bei 6.000 m. Alle weiteren Rennen liefen unter der 6.000 m Distanz. Weiter ging es mit dem SM Gig 4x+/JM A Gig 4x+; hier wurde der RCLK Dritter mit einer Zeit von 29:36,29 (in der Besetzung Roth A./Schütz/Freiheit/Tepe T./St. Dörfler D.) dicht nach dem MRSV Renng., die nur 4 Sec. berechneter Zeit schneller waren. Beim Rennen 41 MM Gig 4x+ plazierte sich der RCLK auf den 3. Platz (in der Besetzung Tepe/Breitschaft/Cooke/Schreiner/St. Freiheit), Zeit: 24:48,71; auf den 8. Platz (in der Besetzung Kipp/Huber/Guggenmoos/Baumann/St. Brücklmayr), Zeit: 26:15,91; auf den 9. Platz (in der Besetzung Wallenda/Hase/Wagner/Seifert/St. Schönecker), Zeit: 26:50,48; in weitem Abstand 00:01:19 zum 10. und letzten Platz des RV Prien. Beim MM/F Gig 4x+ platzierte sich unsere Mannschaft mit Waidhauser/Waidhauser/Roth/Kistler/St. Hase im mittleren Rang bei einer Zeit von25:07,43. Somit holte sich der RCLK zwei erste, einen zweiten und drei dritte Plätze. In der Pokalwertung Welfenlöwe wurden die ersten drei Plätze vom MRSV bestritten.

w-rgta- (90)

Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich für dieses schöne Fest engagiert haben. Bei schönstem Wetter, ohne Regen, ohne Wind, der so einige Ruderzeiten hätte nochmals verschlechtern können, war die Stimmung toll; es konnten neue Kontakte geknüpft werden und die Freude auf das nächste Jahr zur 18. Welfenregatta 2016 ist jetzt schon groß.

Andrea Kistler