RCLK am Wörthersee

21.09.2019

Eine Mannschaft entschied sich, dieses Jahr am Blauen Band vom Wörthersee –einer Achter-Ruderregatta- teilzunehmen. Das Wetter war gut angesagt, wenn auch in der Früh kaum über +5°C. Die Distanz von 176 km von Velden nach Klagenfurt, also der Länge nach durch den Wörthersee, forderte gute Kräfteeinteilung und durfte auch durch das „Anrudern“ nicht beeinträchtigt werden. Die Mannschaft hatte ihre Unterkunft in Pörtschach. Dort wurde der Achter eingesetzt und acht Kilometer zum Start gerudert. In einem Café in Velden mit dem „schönsten Blick auf den See“ war Obmannsbesprechung und zweites Frühstück, um noch Energie für die lange Strecke zu tanken. Das Steuerkind Florian wurde vom Ruderclub Albatros, Klagenfurt, ausgeliehen und so ging’s los. Als einziges Gigboot gemeldet, war uns bestimmt keine Trophäe als schnellstes Boot in der Gesamtwertung, jedoch ein Pokal als schnellstes Gigboot vorherbestimmt. Hartnäckig suchten wir uns immer wieder einen der Rennboote als Gegner, um uns zu motivieren, doch hatten wir einiges an Gewicht mehr zu stemmen. Wir hielten uns tapfer im Mittelfeld und bestritten es bis zum Schluss. Dann endlich das ersehnte Signal nach 17 km für den Zieleinlauf. 1:10:04 war unsere Zeit und traf perfekt die angedachte Machbarkeitszeit. Danach gab es noch ein schönes Fest im Ruderclub Albatros und wer wollte, konnte auch FKK-Baden und die getrennten antiquarischen Umkleiden benutzen.

AKi

Titelbild v.v.n.h.: Monika Heim, Dr. André Ihde, Natalie Barby, Sascha Barby, Andrea Kistler, Roland Heim, Anita Waidhauser, Michael Waidhauser