Prienathon, 3. und 7. Platz für RCLK-Masters

Kauferinger Ruderer auf dem Chiemsee vorn dabei

Über 12 km ging es wieder auf dem Chiemsee für die Kauferinger Masters (ab 27 Jahre). Von Prien aus rund um Herren- Kraut- und Frauen-Insel kämpften bei herbstlich schönem Wetter 20 Vierer-boote mit Steuermann aus ganz Bayern. Leichter Wellengang, verursacht vom Wind und auch von den Ausflugsdampfern erforderten Künste bei den Steuerleuten. Erst bei östlichem Kurs, nördlich der drei Inseln ging es auf der zweiten Hälfte über Steuerbord auf offeneres Wasser südlich der Inseln am Natur-schutzgebiet vorbei wieder zurück zum Ziel am Strandbad Prien.

Alle 20 Boote starteten gleichzeitig nebeneinander. Schon auf dem ersten Kilometer zog sich das Feld in die Länge. Doch über die ganze Strecke gab es Bord-an Bord-Kämpfe, da manch eine Mannschaft sich vielleicht zu schnell verausgabte und dann von anderen Erfahreneren und Ausdauernden überholt wurden. Ingolf Wunderlich, Frank Haidenhein, Johann Härtl und Jan Hase mit Steuermann Sam Hase fuhren zwar mit 51:30 Minuten die zweit schnellste Zeit, mussten sich aber nach berechneter Zeit (Alters- und Damenpunkte) mit dem dritten Platz zufriedengeben. Eine weitere Mannschaft mit Ulrich Wallenda, Andre Ihde, Thomas Schreiner, Andrea Kistler und Stm Jürgen Bartsch konnten sich einen Platz im vorderen Feld erkämpfen und stiegen mit einer Zeit von 49:37 Minuten aus dem Boot.

Über die Regatten Rosenheim, Herrsching, Kaufering und Prien gab es eine Wertung zum Voralpen-Vierer. Hier mussten sich die Kauferinger ebenfalls mit Platz Zwei vor den Rosenheimern vom Inn zufriedengeben.

Ulrich Wallenda