Passau, Fahrt nach Schärding

So, 10.04.2016

Natürlich wird so eine Fahrt nach Passau für ein Rennen ergänzt durch unser wöchentliches Sonntagstraining. Auf dem Inn ruderten wir Richtung Süden nach Schärding in Österreich. Diesmal bei mittleren Temperaturen und regenlos. Bei immer schöner werdender Kulisse der Grenze zu Österreich entlang an einem Kletterfelsen vorbei.

Wir strandeten an dem kleinen Städtchen Schärding in Oberösterreich mit knapp 5.000 Einwohnern mit direktem Blick auf Kloster Neuhaus (Deutschland), das bis 2011 ein Institut der Englischen Fräulein war. Jetzt ist es eine sechsstufige Realschule für Jungen und Mädchen.

Bei strahlendem Sonnenschein schlenderten wir durch das kleine Städtchen. Jeder fand ein passendes Pausenplätzchen und anschließend gab es auf den stadteigenen Loungemodulen noch Zeit zum Chillen.

Die vom Passauer Ruderverein 1874 e.V. entliehenen Boote namens Hildebrand, Forelle II und Wotan brachten uns wohlbehalten wieder zurück.

Wieder am Passauer Bootshaus empfing uns das alljährliche Drachenbootrennen. Bei manchen Teams hatte man das Gefühl, auf einer Faschingsparty zu sein, waren die Männer eines Bootes in rosa mit Perücke und Tütü verkleidet.