Die Ruderer aus Kaufering feiern siegreichen Ruderherbst

Nach der unseligen “C“-Auszeit erstreiten Kauferings Rudersportler über 30 Siege in der fortgeschrittenen Jahreszeit. Jakob Knapp überzeugt fünf mal

Aufgrund der Absagen von vielen Regattaveranstaltungen im Sommer drängten sich die Möglichkeiten um sich zu vergleichen auf wenige Regatten im diesjährigen Herbst zusammen. Die Startmöglichkeiten in Karlsruhe, Nürtingen, Bremen, Würzburg und Rosenheim nutzten die Ruderfreunde vom Ruder Club am Lech Kaufering e.V. um ihr Können aufzuzeigen oder erste Erfahrungen zu sammeln. Außerhalb der Hauptsaison werden über die Kurzstrecke von 500 m oder die Langstrecke (alles was mehr als 3.000 m ist) Wettbewerbe angeboten.

Herausragend präsentierte sich dabei Jakob Knapp im Junior B-Bereich (15/16 Jahre). Ob im Einer, im Zweier oder auch im Vierer (je mit anderen Ruderfreunden), der 15-Jährige trug allein schon mit fünf Siegen zum Gesamterfolg bei. Auch das Nachwuchs-Quartett Jonas Walter (14), Jasper Haas (14), Vincent Ihde (14) und Jonas Knapp (13) zeigte sich bei den Kindern im Vierer und in Zweiern zum wiederholten Male erfolgreich und trug mit mehreren ersten Plätzen erheblich zu den Saisonsiegen des Ruder Club am Lech Kaufering e.V. auf den verschiedenen Regattabahnen, unter anderem beim Ländervergleich der süddeutschen Bundesländer in Karlsruhe bei. In einem Achter vertrat Adam al Hakim (15) mit anderen Ruderern die bayerischen Farben, die Mannschaft gewann souverän. In Nürtingen siegte auch Spitzenskuller Piet Berden (17) und zeigte damit, dass in gleicher Altersklasse im nächsten Jahr mit ihm gerechnet werden muss. Schließlich zeigten sich Charlotte Dienst (14) und Franziska Eder (12) von ihrer besten Seite und den Gegnern das Heck im Einer und in Mixed-Zusammensetzungen (Buben und Mädchen in einem Boot). Über die Kurzstrecke von 500 m konnte auch Trainer Korbinian Schütz seinen Beitrag im Einer bei den A-Senioren (ab 23 Jahren) leisten und sich in die Siegerliste eintragen.

Bei den Männern zeigten die ehemaligen Radrennfahrer Max (25) und Alex (22) Aigner was sie in den letzten Jahren auf dem Lech im Ruderboot gelernt hatten und erruderten im Zweier-Ohne unangefochten ihren Sieg auf der 4,5 km- langen Strecke auf der Bocksbeutelregatta auf dem Main zu Würzburg. Auch Tristan Cooke (39) mit Vorstand André Ihde (44) im Doppelzweier führten hier das Feld problemlos an.

Zwischenzeitlich startete eine Masters-Mannschaft (über 27 Jahre) im Gig-Vierer mit Steuermann über 10 km auf dem Inn zu Rosenheim und errang im Mittelfeld einen guten 5. Platz. Die Anzahl der Sieges-Wimpel – nur erste Plätze zählen im Rudersport– reichte am heimischen Flaggenmast bis zur Saling hinauf. Zuhause auf dem Lech fand zeitgleich ein Anfänger-Ruderkurs mit acht Kindern unter der Leitung von Ingolf Wunderlich statt, außerdem trainieren derzeit RCLK-Damen zwischen 30 und 60 Jahren erstmalig in einem Rennachter.

Ulrich Wallenda